Grundlegendes

Zunächst empfiehlt es sich Grundlegendes klar zu stellen, wie z.B. was ein Patent ist, da hierüber oftmals noch Missverständnisse vorherrschen.

Das Patent

Was ist ein Patent?

Grundsätzlich dient ein Patent dem Schutz einer technischen Erfindung. Laut der Definition des Deutschen Patent- und Markenamts, verleiht es seinem Besitzer das Recht der alleinigen Nutzung seiner Erfindung innerhalb eines bestimmten Zeitraumes, wobei es möglich ist dieses Recht an Dritte abzutreten beziehungsweise zu lizenzieren.

Dies hat einerseits den Vorteil für den Patentinhaber, dass er berechtigt ist, anderen die Nutzung seiner Idee bzw. Erfindung für maximal 20 Jahre zu untersagen. Zu beachten ist, dass dieses Ausschlussrecht jedoch nur für jene Länder gilt, in denen das Patent angemeldet und erteilt ist. Andererseits wird im Zuge der Patentanmeldung das Patent veröffentlicht und kann somit als Ideenquelle für andere Erfinder und Unternehmen dienen.

Ein Patent ermöglicht es, neben wirtschaftlichem Nutzen auch Wettbewerbsvorteile aus einer Erfindung zu ziehen. Eine große Anzahl eingereichter Patente durch ein einzelnes Unternehmen lässt auf ein hohes Maß an Innovation schließen, wodurch die Außenwirkung eines Unternehmens verbessert werden kann.

Beachten Sie die Kosten, die bei einer Patentanmeldung entstehen. Diese sind gerade bei umfangreichen Schutzrechten nicht gering und können über die Laufzeit eines Patents durchaus auch in die Hunderttausende gehen.